Wahlarzt Dr. med. Christina Jamnig

Was ist ein Wahlarzt

Ein Wahlarzt ist ein niedergelassener Arzt, der kein Vertragsverhältnis zu einer gesetzlichen Krankenkasse hat.

Die Bezeichnung Wahlarzt leitet sich vom Recht des Versicherten ab sich seinen Arzt frei wählen zu können. Eine Zuweisung durch einen anderen Arzt ist nicht notwendig.

Nach Abschluss der Behandlung erhalten Sie eine Honorarnote, welche Sie selbst bezahlen und anschließend, gemeinsam mit dem Einzahlungsbeleg, bei Ihrer Krankenkasse zur Rückerstattung einreichen können.

Für ärztliche Kassenleistungen erhalten Sie einen Teil der Kosten zurück.

Für Leistungen, die nicht im Tarifkatalog der Krankenkassen enthalten sind wie z.B. Impfungen oder Akupunktur, erfolgt von den Kassen keine Kostenrückerstattung.

Eine private ambulante Zusatzversicherung übernimmt je nach Vertrag meist die restlichen Kosten.

Vorteile des Wahlarztes:

  • flexible Terminvergabe
  • kurze Wartezeiten auf einen Termin
  • kaum Wartezeiten in der Ordination
  • ausreichend Zeit für das ärztliche Gespräch, Diagnostik und Therapie
  • das Wartezimmer nicht mit vielen anderen Patienten teilen zu müssen